Psychologische Nachsorge nach Klinikaufenthalten



Während einer Klinikbehandlung - als Akutbehandlung, psychosomatische Rehabilitation oder Entwöhnungsbehandlung - erwerben Patientinnen und Patienten in der Regel neue Kenntnisse und machen neue Erfahrungen. Deren Umsetzung in das alltägliche Leben ist oft schwieriger als erwartet. Daher erfolgt gegen Ende des stationären Aufenthaltes die Planung der ambulanten Nachsorge.


Diese beinhaltet häufig die Empfehlung, eine ambulante Psychotherapie zu beginnen. Um den Übergang in den Alltag zu gestalten, können Sie in der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie an den Themen, die für Sie während des Klinikaufenthaltes bedeutsam waren, anknüpfen.